Was beinhaltet das Bildungs- und Teilhabepaket ?

Seit dem 1. Januar 2011 werden neben dem Regelbedarf Leistungen für Bildung und Teilhabe gemäß §§ 28, 29 SGB II erbracht. Ziel dieser Leistungen ist eine stärkere Integration bedürftiger Kinder und Jugendlicher in der Gemeinschaft.

Anspruchberechtigte sind Personen,

  • die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,
  • eine allgemein - oder berufsbildende Schule besuchen und
  • keine Ausbildungsvergütung erhalten.

Ferner müssen die anspruchsberechtigten Personen

  • Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II,
  • Sozialhilfe,
  • Leistungen nach dem SGB XII,
  • Kindergeld mit Kinderzuschlag oder
  • Wohngeld beziehen.

Die Bedarfe für Bildung und Teilhabe erfassen folgende Leistungen:

  • Förderung von ein- oder mehrtägigen Ausflügen und Klassenfahrten
  • Zuschuss zum Schulbedarf
  • Schülerbeförderungskosten
  • Leistungen für die Lernförderung
  • Zuschuss zu einer gemeinschaftlichen Mittagsverpflegung
  • Teilhabemöglichkeiten am sozialen und kulturellen Leben.

Die Leistungen können durch die sorgeberechtigten Eltern sowie durch Jugendliche ab Vollendung des 15. Lebensjahres (§ 36 SGB I) beantragt werden.

 

Formulare zum Download (PDF):

Ansprechpartner/in

Anträge BuT
SGB II

A-G
Herr Hübner
Tel.: 0 61 32 / 787-62 50
E-Mail an Herrn Hübner

H-P
Frau Bahus
Tel.: 0 61 32 / 787-62 29
E-Mail an Frau Bahus

Q-Z
Frau Wolf
Tel.: 0 61 32 / 787-62 26
E-Mail an Frau Wolf


Anträge BuT
SGB XII, Asyl, KiZ, WoG
A-G
Herr Mayer-Berg
Tel.: 0 61 32 / 787-62 27
E-Mail an Herrn Mayer-Berg

H-P
Frau Wolff
Tel.: 0 61 32 / 787-62 28
E-Mail an Frau Wolff

Q-Z
Frau Schneider
Tel.: 0 61 32 /787-62 31
E-Mail an Frau Schneider