Fachkräfte für den Landkreis Mainz-Bingen

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, brauchen Wirtschaft und Unternehmen gut ausgebildeten Nachwuchs und Fachkräfte. Eine der Herausforderungen für den Wirtschaftsstandort Mainz-Bingen ist es also, dazu beizutragen, dass Unternehmen ihren Fachkräftebedarf sichern können.

Die Bundesagentur für Arbeit (BA), das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) haben eine Fachkräfte-Offensive gestartet, um verantwortliche Akteure zusammen zu bringen und konkrete Handlungsansätze aufzuzeigen.

Informationen dazu finden Sie hier: www.fachkraefte-offensive.de


Was können die Unternehmen tun?


Logo von Handwerk attraktiv



Das neue Projekt zur Fachkräftesicherung im rheinland-pfälzischen Handwerk

Im Vordergrund stehen die rheinland-pfälzischen Handwerksunternehmen, die geeignete Mitarbeiter suchen oder den Wunsch haben, ihre Fachkräfte an ihr Unternehmen zu binden. Hierzu bieten die Handwerkskammern umfassende Beratung an.

Informationen über http://www.handwerk-rlp.de/artikel/handwerk-attraktiv-rheinland-pfalz-51,0,2360.html



kofa LogoDurch das Institut der deutschen Wirtschaft in Köln, gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, wurde das das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA)eingerichtet.


Über die Internetplattform www.kofa.de ist Kofa zentraler Ansprechpartner zur Fachkräftesicherung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Das Kompetenzzentrum bietet umfangreiche Informationen und Veranstaltungen, um die Unternehmen bei der Auswahl, Planung und Umsetzung individuell passender Maßnahmen zur Personalarbeit zu unterstützen. Das KOFA zeigt auf, wie KMU gute Personalarbeit ganz konkret auf die Unternehmen zugeschnitten gestalten können.


Das Kompetenzzentrum bearbeitet mit den Unternehmen folgende Fragen:

  • Wie ist die aktuelle Fachkräftesituation in den Unternehmen?
  • Wie wird sie sich zukünftig voraussichtlich entwickeln?
  • In welchen Berufen gibt es Engpässe?
  • Welche Handlungserfordernisse kommen auf die Betriebe zu?
  • Welche konkreten Empfehlungen lassen sich daraus ableiten?
  • Wie können Unternehmen die passenden Maßnahmen auswählen und umsetzen?
  • Wie können die Betriebe auch voneinander lernen, ihren Fachkräftebedarf zu decken?
  • Welche guten Praxisbeispiele gibt es?

Informationsportal für internationale Fachkräfte: http://www.make-it-in-germany.com


Das Arbeitgeberbüro des JobCenters der Kreisverwaltung Mainz-Bingen unterstützt Unternehmen bei der Suche nach geeignetem Personal und bietet den Betrieben neben Beratungen z. B. über Fördermöglichkeiten verschiedene Leistungen: Vermittlung von Praktikumsplätzen

  • Durchführung von Bewerbergesprächen und - auf Wunsch - Treffen einer Bewerberauswahl
  • Vermittlung von Arbeitskräften
  • Vermittlung von Auszubildenden