Leistungsstufen der Pflegeversicherung

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung nimmt die Einordnung in eine „Pflegestufe" vor, die vom Ausmaß des Pflege- und Hilfebedarfes abhängt.

Pflegestufe I - Erhebliche Pflegebedürftigkeit

Diese Stufe setzt mindestens einen täglichen Hilfebedarf von nicht weniger als 2 Verrichtungen aus einem oder mehreren Bereichen der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität voraus. Zusätzlich muss mehrfach in der Woche Bedarf an hauswirtschaftlicher Versorgung bestehen. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 1,5 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mehr als 45 Minuten entfallen müssen.


Pflegestufe II - Schwerpflegebedürftigkeit

Mindestens dreimal täglich muss zu verschiedenen Tageszeiten ein Hilfebedarf bei der Körperpflege, Ernährung oder Mobilität benötigt werden. Zusätzlich muss mehrmals wöchentlich ein Bedarf an hauswirtschaftlicher Versorgung bestehen. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 3 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mindestens 2 Stunden entfallen müssen.


Pflegestufe III - Schwerstpflegebedürftigkeit

Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität täglich rund um die Uhr, auch nachts, der Hilfe bedürfen und zusätzlich mehrfach in der Woche Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigen, sind der Stufe III zuzuordnen. Der Hilfebedarf für die Grundpflege und die hauswirtschaftliche Versorgung muss pro Tag mindestens 5 Stunden betragen, wobei auf die Grundpflege mindestens 4 Stunden entfallen müssen.

Ansprechpartner/in

Frau Roder
Tel.: 0 61 32 / 787-33 10
E-Mail an Frau Roder

Herr Ankner
Tel.: 0 61 32 / 787-33 31
E-Mail an Herrn Ankner

Herr Pfeiffer
Tel.: 0 61 32 / 787-33 11
E-Mail an Herrn Pfeiffer