Porträt 3. Kreisbeigeordneter

Burkhard Müller (SPD) wurde am 28. August 2009 vom Kreistag zum ehrenamtlichen Dritten Kreisbeigeordneten gewählt, vereidigt und in das Amt eingeführt. In der Kreistagssitzung vom 19. September 2014 wurde Müller in seinem Amt bestätigt. Seine Amtszeit ist an die Wahlperiode des Kreistages von fünf Jahren gebunden.

Persönliche Angaben:

Müller, 1957 geboren, wohnt in Ingelheim.

Er absolvierte die Ausbildung für den gehobenen nicht technischen Dienst in der inneren Verwaltung an der Fachhochschule Mayen und der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, danach schloss sich das Studium der Rechtswissenschaften in Bonn an. Nach der Referendarzeit beim Oberlandesgericht Koblenz, einem Ergänzungsstudium an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und dem Zweiten Staatsexamen begann er seine Tätigkeiten als Grundsatzreferent bei einer oberen Landesbehörde und im Sozialministerium des Landes Rheinland-Pfalz. Seit 1992 ist er Stellvertretender Geschäftsführer und seit 2003 Geschäftsführer des Landkreistages Rheinland-Pfalz. Müller arbeitet in zahlreichen Gremien und Kommissionen im Sozial- und Gesundheitswesen mit.


Wesentliche Aufgaben des 3. Kreisbeigeordneten:

Burkhard Müller ist zuständig für die Bereiche Gesundheits- und Veterinärwesen sowie Landwirtschaft.

In seiner Funktion als Kreisbeigeordneter ist er Aufsichtsratsvorsitzender der Rheinhessen Touristik  GmbH und Mitglied in den Vorständen des Deutschen Weinbaumuseums Oppenheim, der Rheinhessenwein e.V. sowie des Landespflegeverbands Rheinhessen-Nahe.

Ansprechpartner:

Bild: Der 3. Kreisbeigeordnete Burkhard Müller

Burkhard Müller
(Tel.: 0 61 31 / 6 93 33-40 00)
E-Mail an Burkhard Müller